Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

Brady Hoke geht als Cheftrainer des aztekischen Fußballs in den Ruhestand


Brady Hoke geht als Cheftrainer des aztekischen Fußballs in den Ruhestand

SAN DIEGO Brady Hoke, der Maxwell Football Club Collegiate-Trainer des Jahres 2011 und viermalige Konferenztrainer des Jahres, gab heute bekannt, dass er als Cheftrainer des San Diego State in den Ruhestand tritt. Hoke wird die Aztecs in den letzten beiden Spielen der regulären Saison dieser Saison trainieren.

Hoke hält bei SDSU in sechs Saisons in zwei Amtszeiten als Cheftrainer eine Bilanz von 39-31 (.557) und belegt in der Programmgeschichte den siebten Platz in Bezug auf Siege (39) und Siegquote (.557, min. 2 Saisons). In seiner Karriere hat Hoke eine Bilanz von 104-89 (.539) mit Stationen an seiner Alma Mater Ball State (2003-08), Michigan (2011-14) und San Diego State (2009-10, 2020-23).

„Ich bin stolz auf das, was wir im San Diego State erreicht haben“, sagte Hoke. „Ich bin all den großartigen studentischen Sportlern dankbar, mit denen ich zusammenarbeiten und sie zu Männern, Ehemännern, Vätern und Stützen der Gemeinschaft formen durfte. Ich werde die Zeit, in der ich dieses Programm leite, immer in Ehren halten. Das würde ich auch gerne tun Ich möchte mich bei den wunderbaren Mitarbeitern bedanken, mit denen ich zusammengearbeitet habe, und wünsche ihnen alles Gute für die Zukunft.“

Hoke begann seine Trainerkarriere im San Diego State im Jahr 2009 und übernahm ein Programm, das seit 1998 weder eine erfolgreiche Saison noch einen Bowl-Auftritt hatte. Hoke brauchte nur zwei Saisons, um die Aztecs zu einer Macht in Mountain West zu machen, während das Team 2010 den 9. Platz belegte -4 und besiegte Navy mit 35-14 im Poinsettia Bowl. Hoke startete eine Serie, in der SDSU in den nächsten 13 Saisons (2010–22) jeweils bowlberechtigt war, was für die sechstlängste Serie landesweit und die längste unter den Teams der pazifischen Zeitzone steht.

„Ich schätze die Arbeit sehr Brady Hoke „Wir haben mit unserem Fußballprogramm im San Diego State sowohl auf als auch neben dem Spielfeld gute Ergebnisse erzielt“, sagte Wicker. „Brady hat 2009, als er zum ersten Mal auf The Mesa ankam, den Standard gesetzt, den wir jetzt auch für uns selbst halten.“ Es geht jedoch um mehr als nur Siege und Niederlagen. Brady hat eine Kultur geschaffen, unser Programm durch COVID geleitet, zwei komplette Saisons in Carson gespielt, darunter eine Saison mit 12 Siegen, und er nimmt die Entwicklung junger Männer sowohl außerhalb als auch auf dem Spielfeld ernst. Ich wünsche Kelly, Laura und Brady einen glücklichen Ruhestand!“

Hoke wurde als Cheftrainer in drei verschiedenen Ligen als Konferenztrainer des Jahres ausgezeichnet, darunter bei der Mid-American Conference im Jahr 2008, der Big Ten Conference im Jahr 2011 und der Mountain West in den Jahren 2010 und 2021.

Zuletzt führte Hoke das San Diego State Team 2021 zu einem Schulrekord von 12 Siegen und lag damit nur hinter dem nationalen Meister Georgia und den College Football Playoff-Teams Alabama und Cincinnati, die die meisten im Land hatten. Die Aztecs, die alle 14 Spiele außerhalb ihres eigenen Marktes bestritten, darunter acht „Heimspiele“ zwei Stunden vom Campus entfernt im Dignity Health Sports Park in Carson, Kalifornien, beendeten die Saison 2021 in der abschließenden Top-25-Umfrage von Associated Press auf Platz 25 . Es war das dritte Mal in der Programmgeschichte, dass SDSU die letzte AP Top 25-Umfrage erreichte (ebenfalls 1977 (16.) und 2016 (25.)).

San Diego State, das 2021 gegen fünf Teams antrat, die zweistellige Siege erzielten und sich Siege über den Pac-12-Champion/Rose-Bowl-Teilnehmer Utah (10-4), UTSA (12-2) und Air Force (10-3) sicherten, wurde auch in jeder CFP-Umfrage im Jahr 2021 gerankt, nachdem er in den ersten sieben Jahren der Umfrage nie einen Platz belegt hatte.

Hoke ist der einzige aktive College-Trainer, der drei verschiedene FBS-Programme (Ball State, Michigan und SDSU) zu einer Saison mit elf Siegen geführt hat, und einer von nur zwei Trainern insgesamt seit 1996 (auch Urban Meyer mit Utah, Florida und Ohio State).

Hoke war von 2011 bis 2014 Cheftrainer bei Michigan und führte die Wolverines zu einer Bilanz von 31 bis 20, einschließlich einer Konferenzbilanz von 18 bis 14. Er war der erste Michigan-Cheftrainer, der in seinen ersten beiden Spielzeiten seit Fielding Yost 1901–02 zu Hause ungeschlagen blieb (14:0). Hoke führte Michigan in seiner ersten Saison auf dem Campus von Ann Arbor zu einem 11:2-Rekord und einem Sieg im Allstate Sugar Bowl. Für seine Bemühungen erhielt Hoke erstmals die Auszeichnung „Hayes-Schembechler-Trainer des Jahres“ von den Big-Ten-Conference-Trainern und erhielt von den Big-Ten-Medien die Auszeichnung „Dave McClain-Trainer des Jahres“. Darüber hinaus wurde er in dieser Saison zum College-Trainer des Jahres des Maxwell Football Club ernannt und war Finalist für drei weitere Auszeichnungen als Nationaltrainer des Jahres: Bear Bryant, Eddie Robinson und Liberty Mutual.

Hoke erhielt seinen ersten Job als Cheftrainer bei Ball State, wo er das Programm sechs Saisons lang leitete, was mit einer 12:1-Saison 2008 und einer ungeschlagenen regulären MAC-Saison seinen Höhepunkt erreichte. Mit Hoke am Steuer trat Ball State 2008 zum ersten Mal in den nationalen Umfragen überhaupt auf und belegte bei der AP den 12. und bei der USA Today Coaches-Umfrage den 13. Platz. Für seine Bemühungen war Hoke einer von zehn Finalisten für die Auszeichnung „Liberty Mutual National Coach of the Year 2008“.

Hoke hatte auch Assistenztrainerstationen bei Grand Valley State (1983), Western Michigan (1984–86), Toledo (1987–88), Oregon State (1989–94), Michigan (1995–2002), Oregon (2016) und Tennessee , wo er für die letzten beiden Spiele der Saison 2017 zum Interims-Cheftrainer ernannt wurde. Er begann seine Trainerkarriere 1981 als Assistent an der Yorktown (Ind.) High School.

Brady Hoke geht als Cheftrainer des aztekischen Fußballs in den Ruhestand

Gn En Sports