Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

Boris Pistorius hält die Wiedereinführung der Wehrpflicht für möglich


Verteidigung
Boris Pistorius zur Wehrpflicht: „Es war ein Fehler, sie abzuschaffen“

Soldaten in der Grundausbildung marschieren über das Gelände der Marinetechnikschule in Parow, Mecklenburg-Vorpommern

Aufgrund der aktuellen Sicherheitslage hält Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius eine Wiedereinführung der Wehrpflicht für durchaus möglich.

„Es war ein Fehler, es abzuschaffen“, sagte Pistorius in einem Interview mit dem „Zeit„laut dem am Mittwoch veröffentlichten vorläufigen Bericht Wehrpflicht Eine Wiedereinführung jetzt würde zu großen verfassungsrechtlichen und strukturellen Problemen führen: „Aber die Diskussion darüber wird an Dynamik gewinnen.“

Boris Pistorius: Die Struktur der Bundeswehr muss geändert werden

Er veranlasste, dass ihm bis Ostern Pläne für die Struktur des Gebäudes vorgelegt wurden bewaffnete Kräfte geändert werden, damit es die Aufgabe der Landes- und Bündnisverteidigung bestmöglich erfüllen kann: „Dann werden wir sehen, was das für die Größe der Bundeswehr und alles andere bedeutet.“

Generell müssen die Deutschen auf einen Mentalitätswandel vorbereitet sein. Die Zeiten der Friedensdividende und der geringen Verteidigungsausgaben seien vorbei: „Wir müssen jetzt wieder in der Lage sein, einen möglichen Aggressor abzuschrecken.“ Und die Bundeswehr muss „kriegswürdig“ sein. „Ob es allen gefällt oder nicht.“

Die allgemeine Wehrpflicht galt von 1956 bis 2011. Seitdem kann der Wehrdienst nur noch im Spannungs- oder Verteidigungsfall wieder aufgenommen werden zum Grundwehrdienst einberufen werden.

cz
Reuters