Nachrichten Sport

BBL hofft auf Schub von EM: „Wichtiger Impuls“


Nach den starken Auftritten der Nationalmannschaft bei der Heim-EM und ausverkauften Hallen in Köln und Berlin hoffen die Basketballer auf einen Schub für die Bundesliga.

„Ich denke, das wird sich sehr positiv auswirken. Ob diese direkt in den Ticketverkauf fließen, bleibt abzuwarten. Aber was auch immer wichtig ist, jeder hat gesehen, was möglich ist», sagte Alba Berlin-Geschäftsführer Marco Baldi in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. „Wenn es eine passende Präsenz findet, wird es auch beobachtet. Das ist definitiv ein wichtiger Impuls.“

Das deutsche Team um Kapitän Dennis Schröder hatte erstmals seit 17 Jahren die Bronzemedaille bei der EM gewonnen und mit tollen Leistungen dafür gesorgt, dass die Spiele aus dem Viertelfinale auch bei RTL im Free-TV übertragen wurden. „Durch die Nationalmannschaft gewinnen wir neue Fans und auch Aufmerksamkeit für die Liga und unseren Verein, was möglicherweise auch neue mögliche Partner bringt“, sagte Steffen Liebler, Geschäftsführer der Würzburg Baskets.

Allerdings gibt es auch Stimmen, die keine großen Auswirkungen auf die Saison erwarten, die am 28. September mit dem Spiel Alba Berlin vs. Hamburg Towers beginnt. „Die EM wird nicht dafür sorgen, dass plötzlich deutlich mehr Zuschauer zu den Spielen der Bundesliga kommen“, sagte Göttingens Geschäftsführer Frank Meinertshagen. Sie steigert jedoch das Interesse am Basketball im Allgemeinen. Martin Geissler vom Mitteldeutschen BC macht sich dagegen keine Illusionen. «Die BBL ist ein regionales Phänomen. So wie sich die verkorkste WM 2019 nicht negativ ausgewirkt hat, erwarten wir nun einen positiven Effekt.“



Schaltfläche "Zurück zum Anfang"