Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.
Deutschland Nachrichten

Banksy verkauft Kunst für die Ukraine | Kunst | DW


„Wir freuen uns, einen künstlerischen Siebdruck des berühmten britischen Graffiti-Künstlers Banksy anbieten zu können“, heißt es auf der Website der Stiftung „Legacy of War“. Die internationale Wohltätigkeitsorganisation arbeitet, um Zivilisten in Kriegsgebieten zu helfen. Der Erlös aus dem Verkauf von Banksys Werken solle zu 100 Prozent in die Finanzierung von Hilfsgütern fließen, wobei der Künstler alle Kosten übernehme, schrieb die Organisation.

Einzigartig dank Pizzamesser

50 Drucke habe er „für unsere Freunde“ in der Ukraine gemacht, schrieb Banksy auf seiner Website. Sie sind handsigniert, nummeriert und in einem Holzrahmen schwebend montiert. Der Künstler hat jeden Druck mit einem Pizzamesser zerkratzt, was jedes Werk zu einem Unikat macht. Pro Kopie sind 5.000 £ zzgl. Steuern zu zahlen, wobei jeder Käufer auf ein Bild beschränkt ist.

Der Geschäftsführer der Legacy of War Foundation, Giles Duley, sagte, der Erlös werde sofort für den Kauf neuer Krankenwagen und Begleitfahrzeuge verwendet. „Sie werden im Donbass für die weitere Evakuierung von Menschen mit Behinderungen, älteren Menschen und zivilen Opfern benötigt.“ Generatoren, Gasheizungen und solarbetriebene Lampen werden auch für Orte bereitgestellt, die den strengen Winter ohne Strom überstehen müssen.

Banksy hatte Probleme mit einer Babuschka

Von den Zerstörungen in der Ukraine bekam Banksy erst Anfang November eine Ahnung. Damals verewigte er sich mit beeindruckenden Graffitis in Kiew und Umgebung.

Die Arbeit der Wohltätigkeitsorganisation hinterließ bei dem Straßenkünstler einen großen Eindruck: „In der Ukraine habe ich gesehen, wie ein Team von Legacy of War einigen sehr verzweifelten Menschen in einem zerbombten Gebäude medizinische Hilfe, Heizungen und frisches Wasser zur Verfügung gestellt hat. Und ein freundliches Gesicht.“

Ihm wurde auch ein Krankenwagen geliehen, mit dem er vor einer wütenden Babuschka floh. „Sie hat die Polizei gerufen, als ihr klar wurde, dass ich ihr Haus gestrichen habe. Ich denke, das Mindeste, was ich tun sollte, ist, genug Geld zu sammeln, um die Nummernschilder an dem Krankenwagen zu ersetzen, den ich gebrandmarkt habe …“

Banksy-Werke sind sehr gefragt

Interessierte können sich bis zum 16. Dezember auf der Website der Legacy of War Foundation für einen Banksy-Druck registrieren. Der Computer bestimmt dann, wer bald ein Unikat des bis heute unbekannten Künstlers aufhängen darf. Zum Schnäppchenpreis, denn die Werke des Künstlers sind heiß begehrt.

Banksys Mädchen mit Ballon

Zweimal unter den Hammer – heil und zerfetzt: Girl With Balloon

2018 ersteigerte beispielsweise ein europäischer Sammler sein berühmtes, gerahmtes Motiv „Girl with Balloon“ bei einer Auktion bei Sotheby’s für eine Million Pfund (rund 1,2 Millionen Euro). Während der Auktion ließ er das Bild mit einem im Rahmen versteckten Mechanismus in schmale Streifen zerkleinern. Das zerstörte Kunstwerk, umbenannt in „Love is in the Bin“ (ungefähr: „Liebe ist im Eimer“), brachte drei Jahre später sogar 21,8 Millionen Euro ein.

Banksys Motto: Gutes tun

Es ist nicht das erste Mal, dass Banksy den Erlös seiner Gemälde für einen guten Zweck spendet. 2020 unterstützt er ein palästinensisches Krankenhaus in Bethlehem. Auf dem Höhepunkt der Corona-Pandemie hinterließ er in einem Krankenhaus in Southampton als Dankeschön an das Pflegepersonal ein Kunstwerk, das später ebenfalls für einen guten Zweck versteigert wurde.

Die Identität des für seine gesellschaftskritischen Arbeiten international bekannten Künstlers ist bis heute ungeklärt. Wir wissen nur, dass er aus Bristol kommt.



Schaltfläche "Zurück zum Anfang"