Skip to content
Analyse aus London – Die russische Luftwaffe reduziert ihre Operationen in der Ukraine stark


Die russische Luftwaffe reduziert ihre Kampfeinsätze in der Ukraine. (dpa/Picture Alliance/Maxim Shipenkov)

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in London werden noch immer einige Dutzend Einsätze pro Tag geflogen. Im März waren es noch bis zu 300 am Tag. Die russische Luftwaffe hat bisher allein in der vergangenen Woche mehr als 60 Flugzeuge verloren, darunter einen taktischen Bomber und einen Kampfjet. Es hieß auch, der Rückgang des Betriebs sei wahrscheinlich auf die Bedrohung durch die ukrainische Luftverteidigung und die Beschränkung der Flugstunden zurückzuführen, die russischen Flugzeugen zur Verfügung stehen. Auch das Wetter wurde erwähnt, das sich verschlechtert hatte.

Diese Botschaft wurde am 05.12.2022 im Deutschlandfunk ausgestrahlt.