Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.
Deutschland Nachrichten

6:2-Sieg gegen Mainz 05: Der FC Bayern stürmt an die Tabellenspitze


Stand: 29.10.2022 17:26 Uhr

Mit einem Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05 hat der FC Bayern München die Führung in der Bundesliga übernommen – zumindest vorübergehend.

Serge Gnabry (5.), Jamal Musiala (28.), Sadio Mane (43.), Leon Goretzka (58.), Mathys Tel (79.) und Eric Maxim Choupo-Moting (86.) schossen zum klaren 6:2-Sieg Tore für den Rekordmeister vor 75.000 Zuschauern. Silvan Widmer (45+4) und Marcus Ingvartsen (82) erzielten die Tore für die Gäste.

Die Münchner stehen zumindest zeitweise an der Tabellenspitze. Union Berlin kann am Sonntag (30.10.2022) mit einem Sieg gegen Borussia Mönchengladnach wieder überholen.

Zwei Elfmeter gehalten

Gnabry bereitete mit einem frühen 1:0 (5.) den sechsten Pflichtspielsieg in Folge vor, dann vollendete Musiala eine von vielen guten Bayern-Kombinationen (28.). Kurz vor der Pause (43.) scheiterte Mane zunächst mit einem Foulelfmeter (laut Videobeweis) an FSV-Keeper Robin Zentner, verwandelte aber den Nachschuss.

Die Gäste ließen sich nie entmutigen: Widmer verkürzte noch vor der Pause den Elfmeter (45.+4), nachdem Jonathan Burkardt wenige Augenblicke zuvor (45.+3) per Foulelfmeter (laut Videobeweis) an Sven Ulreich gescheitert war. Auch die zweite Halbzeit dominierten die Münchner, in denen Goretzka (58.), der eingewechselte Tel (79.) und der Ex-Mainzer Choupo-Moting (86.) trafen. Ingvartsen (82.) verkürzte nach einem Fehler von Ulreich.

Schnelle Passstaffeln überwältigen Mainz

Die Bayern spielten erneut ohne die verletzten Manuel Neuer (Schulter) und Thomas Müller (Hüfte). Trainer Julian Nagelsmann setzte erneut auf die zuletzt bewährte Elf.

Das Gastteam aus Mainz, das den erkrankten Danny da Costa sowie Dominik Kohr (Magen-Darm-Trakt) ersetzen musste, stand von Beginn an unter großem Druck. Gegen die engmaschige Abwehr der Gäste kombinierten die Münchner schnell. Die Folge war die Führung durch den gut gelaunten Gnabry, der eine Flanke von Mane verwandelte. Auch Musialas Tor kam von einem dieser flinken Passstaffeln.

Maint trifft zweimal auf Aluminium

Die Gäste ließen sich von den Gegentoren nie entmutigen, präsentierten angenehme und gefährliche Angriffe und hätten in der ersten Halbzeit noch vor dem Tor von Widmer die Führung verkürzen können. Allerdings stand ihnen zweimal Aluminium im Weg: Erst traf Burkardt aus fünf Metern die Latte, dann traf Jae-sung Lee mit einem Nachschuss nur den Pfosten (32.).

Der Mut der Mainzer wurde erst kurz vor der Pause belohnt, dann nahmen die Bayern aber wieder Fahrt auf und dominierten trotz einiger Wechsel weiter das Spiel. Tatsächlich hätte der Münchner Sieg noch besser ausfallen können: Auch Choupo-Moting (54.) und Musiala (63.) trafen ins Holz.

Bayern zuerst gegen Mailand

Am letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase empfängt der FC Bayern Inter Mailand (Dienstag, 1. November 2022, 21:00 Uhr).

In der Bundesliga müssen die Bayern am nächsten Spieltag (Samstag, 05.11.2022, 15.30 Uhr) in der Hauptstadt zu Hertha. Mainz spielt zeitgleich zu Hause gegen den VfL Wolfsburg.

Quelle: sportschau.de

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"