Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

15 Polizisten bei St. Pauli-Spiel verletzt – Fotomaterial gesucht


15 Polizisten bei St. Pauli-Spiel verletzt – Fotomaterial gesucht

Nach den schweren Vorfällen im und um das Millerntorstadion, bei denen 15 Polizisten zum Teil schwer verletzt wurden, ermittelt die Polizei nun mit Hochdruck. Die Polizei erwägt eine Option, die zuletzt beim G20-Gipfel in Hamburg genutzt wurde.

Das Heimspiel des FC St. Pauli gegen Hannover 96 am 10. November wurde von Ausschreitungen auf der Tribüne und beim Fanmarsch nach Spielende überschattet. Während des Spiels griffen Polizisten ein, als ein Mann von mehreren Fans mit Fäusten und Tritten angegriffen wurde.

15 Polizisten, einige schwer verletzt

Als die Beamten versuchten, ihn vor weiteren Misshandlungen zu schützen, wurden sie heftig angegriffen. Ein Beamter berichtete später von schweren Angriffen gegen die Polizisten. Bei der Nothilfe standen sie kurz davor, Dienstwaffen zu ziehen. Auch nach dem Spiel ging die Spirale der Gewalt weiter.

Das könnte Sie auch interessieren: „Traurig für den FC St. Pauli“: Kiezklub kämpft gegen Gewalt in den eigenen Reihen

Die Polizei wendet sich nun an mögliche Zeugen und bittet um deren Hilfe. Die Polizei bietet außerdem ein Tippportal an, auf dem Foto- und Videodateien übermittelt werden können: https://hh.tippportal.de/

Die Ermittler erhoffen sich von diesem Material weitere Erkenntnisse. Diese Chance wurde zuletzt beim G20-Gipfel in Hamburg genutzt.

15 Polizisten bei St. Pauli-Spiel verletzt – Fotomaterial gesucht

gb02 De